hoch hoch
14.12.2017
Brandmeldealarm (FEZ)Details
12.12.2017
Brandmeldealarm (FEZ)Details
11.12.2017
Wasserschaden (FEZ)Details
11.12.2017
Wasserschaden (FEZ)Details
24.11.2017
Ölspur (FEZ)Details
11.11.2017
Verkehrssicherungsmaßnahmen MartinsumzugDetails
05.11.2017
Verkehrssicherung MartinsumzugDetails
05.11.2017
BrandsicherheitswacheDetails

Wir über uns

Die Jugendfeuerwehr wurde am 20. Juni 1994 gegründet. 11 Jugendliche konnten als Gründungsmitglieder begrüßt werden. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Jugendfeuerwehr von den Feuerwehren Herrstein und Niederwörresbach getragen. So standen 4 Jugendwarte an der Spitze der Jugendfeuerwehr. Dies waren aus Herrstein: Michael Piskorz und Alexander Effgen. Aus Niederwörresbach waren dies: Michael Vochtel und Sascha Moser.

 

 

Anfangs wurde eine Übung im Monat abgehalten. Nach dem ersten Halbjahr wurde dem Wunsch der Jugendlichen Rechnung getragen und alle 2 Wochen geübt. Heute hat man einen Rhythmus von 3 Wochen eingeführt. Jeweils montags um 19.00 Uhr treffen sich die Jugendlichen zur Ausbildung.

 

 

1998 übernahm die Feuerwehr Herrstein die alleinige Verantwortung für die Jugendfeuerwehr. Das Führungsteam bestand aus: Michael Piskorz (Jugendwart) und Dieter Adami (stv. Jugendwart). Weiterhin standen Willi Brunk, Christian Friedt und Sven Bunn als Betreuer zur Seite.

 

 

Die Jugendlichen werden in allen Bereichen der Feuerwehr ausgebildet. Im Mittelpunkt steht die Feuerwehr-Dienstvorschrift 3. Darauf wird die weitere Ausbildung aufgebaut. Technische Hilfe, Chemieschutz, Funkausbildung in Theorie und Praxis und vieles mehr wird den Jugendlichen vermittelt. Hierzu stehen sämtliche Ausrüstungsgeräte der Feuerwehr Herrstein-Niederwörresbach zur Verfügung. Selbstverständlich wird beim Arbeiten mit den Geräten auf die körperlichen Voraussetzungen der Jugendlichen geachtet.

 

 

Zum 01.01.1999 konnten die ersten Jugendlichen aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen werden. Seit dem werden jedes Jahr weitere Jugendliche aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen.

 

 

Die Jugendlichen können ab dem 10. Lebensjahr in die Jugendfeuerwehr eintreten. Ab dem 16. Lebensjahr kann die Übernahme in den aktiven Dienst der Feuerwehr erfolgen. Bei Interesse können die Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr in der Jugendfeuerwehr tätig bleiben.

 

 

Auch die Mädchen werden bei Interesse in den aktiven Dienst übernommen. Anfang 2009 sind 3 Mädchen in die aktive Feuerwehr übergetreten.

 

Im März 2010 wurde Michael Piskorz zum stv. Wehrführer gewählt. Aus diesem Grund stellte er nach 17 Jahren das Amt des Jugendwartes zu Verfügung. Als Nachfolger wurde Pascal Maurer in das Amt eingeführt.

 

Zum 31.12.2013 stellte der stv. Jugendwart Dieter Adami, nach 17 Jahren, sein Amt zur Verfügung. Als sein Nachfolger wurde Stefan Marx ernannt.

 

Weiterhin stehen als Betreuer Olaf Crummenauer und Janina Granados dem Team zur Seite.

 

 

einsaetze
gaeste
links
downloads
ausbildung